Ein großes Danke an alle, die dabei waren!

Es war ein großartiges, wunderschönes Wochenende, das viele Menschen sehr berührt hat. Zwei ausverkaufte Vorstellungen mit Standing Ovations, viel Gelächter und auch ein paar Tränen, viel tollem Feedback und einem spannenden Publikum. Großartige Leistungen von May Garzon als Evi, Franz Diewald als Adi, Licht und Ton von Martin Dientl und ohne unsere Regisseurin wär das alles nicht möglich gewesen: Peetra Jendrzejek. 

Untertags gabs ein gemütliches Markttreiben rund um die Kirche, mit hochwertigen Produkten und viel Sonne, und zwei sehr intensive Führungen durch die gemalte Kunstgeschichte. 

Elias Oechsner jongliert
Mic Oechsner spielt Geige
vor einer riesigen Filzhand
während des Kunsthandwerksmarktes

An der Schnittstelle zwischen Kunst, Handwerk und digitaler Datenwelt 

Die Reise geht weiter!

Dieses erste Wochenende und die Resonanz seither zeigen: Die künstlerische Auseinandersetzung mit den wichtigen Fragen unserer Zeit kann hier nicht einfach enden. Wir sehen das Projekt MENSCH. UND JETZT. als einen möglichen Weg, alles, was auf uns einstürzt, zu beleuchten, zu hinterfragen, in eine Sprache zu übersetzen, die viele Menschen jeden Alters bewegen kann. 

Gleich nach dem Wochenende haben wir von einem Handy gehört, das per Gesichts-Scan entsperrt wird. In den Nachrichten geht es um Zukunftsprognosen rein aus digitalen Daten, um Kriegsroboter – und künstliche Intelligenz hat Mahlers Unvollendete fertig komponiert. Noch Fragen?

MENSCH. UND JETZT. 2.0 kommt  2020, wahrscheinlich im September.
Bleibt uns gewogen! 

Bei den Tagen des offenen Ateliers 2019

19. und 20. Oktober, 14 bis 18 Uhr

Wir zeigen im Atelier Isabella Scherabon die Gemälde zur Kunstgeschichte, spielen die Musik zum Theaterstück und es wird auch kleine Videoschnipsel dazu geben – mehr später hier!

Atelier Isabella Scherabon, Lehen 7, 2880 Kirchberg am Wechsel

Gemälde RENAISSANCE – FRAU
Ausschnitt

Gemälde MASCHINE UND SOZIALGESCHICHTE
Ausschnitt

Gemälde JETZT – INFORMATION UND DINGE
Ausschnitt

Gemälde KRIEG UND ROMANTIK
Ausschnitt

 

EINE VERANSTALTUNG DES VIERTELFESTIVALS DER KULTURVERNETZUNG NÖ MIT DEM MOTTO SCHNITTSTELLE